Physiotherapie/ Osteopathie für Hunde        Daniela Pauli
Unterwasserlaufband
 

Die Therapie mit dem Unterwasserlaufband hat sich v.a. bei operativen Nachbehandlungen (z.B. Kreuzbandriss) und bei Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen (Arthrosen, HD, ED, Bandscheibenvorfall) sehr gut bewährt. Es ermöglicht auch eine gute Trainingsbegleitung von Arbeits-, Sport- und Diensthunden. Durch den Auftrieb des Wassers (bis zu 65% des eigenen Körpergewichts werden durch das Wasser getragen), werden die Hunde zu eigener aktiver Bewegung ermutigt und motiviert.
Bereits geschädigte oder gerade genesene Gelenke werden nicht überfordert, die Muskeln gekräftigt, die Beweglichkeit verbessert und ein physiologisches Gangbild erzeugt.
Übergewichtige Hunde können mit dieser gelenkschonenden Methode überflüssige Pfunde verlieren.